Bitte denken Sie an ihre aktuelle Telefonnummer. Wenn Sie einen Anbieterwechsel haben und ihre vorherige Telefonnummer nicht behalten können, dann müssen Sie uns bitte die neue Telefonnummer sofort mitteilen, damit wir Sie im Notfall erreichen können.

Das Parken auf dem Parkplatz der Gemeinde ist nur für das Bringen und Holen der Kinder erlaubt. Die beschilderten Plätze mit Namen oder Kennzeichen (auch Kita) sind vermietet und dürfen nicht benutzt werden - auch nicht für einen kleinen Augenblick! Das Parken an der Hecke oder am Zaun ist ebenfalls nicht erlaubt. Bedenken Sie, dass es sich um eine Feuerwehrzufahrt handelt! Sollte ein Parkplatz besetzt sein, dann warten Sie einen Augenblick, bis ein „Gemeindeparkplatz“ frei wird.
Aus diesem Grund unsere dringende Bitte:
Benutzen Sie nur den Parkplatz, wenn Sie ihn unbedingt benötigen. Wenn Sie zu Fuß kommen können, dann bitte wählen Sie diesen Weg.
Ich bitte Sie dringend, diese Information zu befolgen. Bei Missbrauch werden die Parkmünzen eingezogen Auch ein kurze Besuche der Sparkasse oder des Bäckers sind nicht erlaubt!

Wechselwäsche in den Schränken der Garderobe. Bitte achten Sie auf ausreichend Unterwäsche und Socken. 2 - 3 T-Shirts und mindestens 2 Hosen. Wenn sich die Jahreszeit oder die Konfektionsgröße ihres Kindes verändert, dann auch die Wäsche dementsprechend bitte ändern, siehe Liste!

Für unsere Kleinsten müssen die Kinderwagen während der Betreuungszeit  im Kinderwagenunterstand untergestellt werden.

Ach ja….. und schauen Sie regelmäßig in die Rucksäcke oder Taschen ihrer Kinder, ob etwas für sie darin liegt. Achten sie auch auf Kleidungsstücke die in der Garderobe liegen bleiben, ob das Kleidung von ihren Kindern ist. Nach einer gewissen Zeit werden wir die Kleidung waschen und in unseren Fundus packen.

Und für die schönen Zeiten im nächsten Jahr, hängt eine Information zu den Schließungstagen des kommenden Kindergartenjahres an der Infowand im Eingangsbereich.


Mit ganz lieben Grüßen Margit Schneider und Kolleginnen

Das Kindergartenjahr beginnt mit der Elternvollversammlung, zu der alle eine Einladung erhalten haben. Der Träger lädt jedes Jahr alle Erziehungsberechtigten zu einer gemeinsamen Elternvollversammlung ein. Im Rahmen dieser Veranstaltung informiert Sie der noch amtierende Elternbeirat über seine Arbeit im vergangenen Kindergartenjahr. Die Trägervertreterin informiert über das allgemeine Geschäftsjahr, Entwicklungen im Kindergarten (Neubau der 3. Gruppe Ü3) und der Gemeinde.
Es wird auch der neue Elternbeirat gewählt. Jede Gruppe wählt einen Vertreter und einen Stellvertreter für das nächste Kindergartenjahr.
Der Rat der Tageseinrichtung setzt sich aus den gewählten Vertretern des Elternbeirates, den Trägervertretern und den pädagogisch tätigen Kräften zusammen. In der schematische Darstellung sieht das folgendermaßen aus: