Im Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Dortmund-Südwest sind neben den vier Pfarrerinnen und Pfarrern (Angela Dicke, Hans-Jürgen Drechsler, Britta Hülsewig und Ralf Wieschhoff) 10 weitere Gemeindemitglieder vertreten. Sie wurden von der Gemeinde bei einer Wahl im Februar 2020 gewählt und werden ihr Amt voraussichtlich bis 2024 ausüben.

Hier stellen sich die Mitglieder der Presbyteriums kurz vor!

Pfarrerin Britta Hülsewig

seit 1999 gewählte Pfarrerin in unserer Gemeinde (bis 2008 in Hombruch),

verheiratet, eine erwachsene Tochter und zwei erwachsene Pflegetöchter.

Ich betreue als Seelsorgerin Teile der der Ortsteile Hombruch, Barop und Menglinghausen und bin zur Zeit Vorsitzende des Presbyteriums.

Außerdem liegt mir die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in unserer Gemeinde sehr am Herzen. Deshalb bin ich als Vorsitzende des Fachausschusses Kinder und Jugend verantwortlich für die drei Kindergärten unserer Gemeinde. Und außerdem auch noch für den Gemeinsamen Jugendausschuss Clever, unserer gemeinsamen Arbeit für und mit Kindern und Jugendlichen zusammen mit der Philippus-Gemeinde.

Im Kirchenkreis Dortmund engagiere ich mich für den Dortmunder Süden als Pfarrerin im Synodalvorstand der Evangelischen Frauenhilfe.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 77 99 25

 

Pfarrerin Angela Dicke

Seit März 2010 gehöre ich zum PfarrerInnenteam der Gemeinde. Neben der Zuständigkeit für einen Seelsorgebezirk in Barop bin ich als Vorsitzende des Ausschusses für Gottesdienst und Kirchenmusik gewählt und arbeite Im Ausschuss für Öffentlichkeit und Kultur mit, sowie im Bauausschuss für Fragen der Gestaltung des Friedhofes An der Palmweide. Außerdem fällt die Zusammenarbeit mit dem Kindergarten Barop und der Ostenberggrundschule in meinen Bereich. Am Herzen liegen mir die Feier der Gottesdienste, Kunst und Kultur, Veranstaltungen und Feste in der Gemeinde, die das Kennenlernen und den Zusammenhalt fördern. Ich bin hier aufgewachsen und bin nach dem Studium und einigen Stationen in Bochum und Dortmund-Hörde wieder hierher zurückgekehrt. Ich bin verheiratet, habe zwei Töchter und zwei Enkelkinder.

 

 

 

 

 

Pfarrer Hans-Jürgen Drechsler

Ich bin seit 2001 Pfarrer unserer Gemeinde (bis 2008 Eichlinghofen) und für den Bezirk Eichlinghofen (mit Salingen, Persebeck, Menglinghausen-Süd und Neubaugebiet Gardenkamp) zuständig.

Die Arbeit mit den Familien, z.B. über den Kindergarten, liegt mir am Herzen. Dabei sind die Väter-Kind-Freizeiten ein wichtiger Baustein.  

Der Kontakt zu den Jugendlichen (z.B. in der Konfirmandenarbeit)  und den jungen Menschen hat für mich eine große Bedeutung, aber ebenso liegt mir die Arbeit mit der mittleren und älteren Generation am Herzen. So bin ich auch für das Seniorenheim „Haus am Tiefenbach“ zuständig. Diese vielfältige Arbeit mit allen Generationen macht mir als Pfarrer besonders Freude. Dabei geht es mir darum, die Frohe Botschaft von Jesus Christus den Menschen situationsbezogen nahe zu bringen.

Als Pfarrer bin ich in unserer Gemeinde Vorsitzender des Ausschusses „Mitglieder, Diakonie, Seelsorge, Senioren“ und Mitglied im Geschäftsführenden Ausschuss.

Im Kirchenkreis bin ich im Diakonieausschuss als Diakoniebeauftragter tätig und Mitglied im Pfarrkonventsrat, der die Pfarrkonvente vorbereitet. 

Ich bin verheiratet und habe drei Kinder. Sportlich bin ich gerne läuferisch unterwegs bis zu Marathondistanz. Fußball spiele ich ab und zu mit Kolleg/innen, wie zuletzt auf dem Kirchentag oder beim interreligiösen Fußballturnier im Hoeschpark.

 

 

 

 

Pfarrer Ralf Wieschhoff

geboren 1961,

seit Februar 2000 Pfarrer im Pfarrbezirk 1, Hombruch-Ost, ferner zuständig für die Begleitung der Menschen im evangelischen Seniorenzentrum Fritz-Heuner-Heim in Barop.

Mitglied im Bauausschuss und im Fundraisingausschuss der Gemeinde.

Vertrauenspfarrer für die Evangelische Männerarbeit im Kirchenkreis Dortmund und Lünen

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 71 17 64

 

 

 

 

Hans-Walter Dicke

Ich bin 65 Jahre alt, Wirtschaftsinformatiker, arbeite als SAP-Berater, bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder und zwei Enkelkinder und bin in Südwest beheimatet.
Seit Beginn meiner ehrenamtlichen Tätigkeit in den 90-er Jahren im Dortmunder Südwesten habe ich mich leitend oder mitwirkend mit Bauangelegenheiten beschäftigt. In diesem Bereich werde ich mich auch weiterhin einbringen und mithelfen, die laufenden Aufgaben zu bewältigen.

Aktuell bin ich erneut als stellvertretender Vorsitzender bestätigt worden und bin in dieser Funktion Mitglied im geschäftsführenden Ausschuss und Mitglied in einer Arbeitsgruppe, die zusammen mit kreiskirchlichen Vertretern, die Aufgabe hat, die Finanzen der Gemeinde kurz-, mittel- und langfristig zu konsolidieren. Der Zusammenschluss der 3 ursprünglichen Gemeinden mit Personal und Gebäuden stellt nach wie vor eine große Herausforderung für die Gemeinde dar, weil die Kirchensteuereinnahmen tendenziell sinken und durch die Coronakrise akut einbrechen werden.

Pragmatische, sachliche Lösungen zu suchen und dabei gleichzeitig gemeinsam mit allen Mitverantwortlichen und der Gemeinde die zukünftige Prägung der Gemeinde zu denken und zu gestalten ist eine Aufgabe, die mich immer noch antreibt.

 

 

 

 

Andrea Flemming

Mein Name ist Andrea Flemming, ich bin 48 Jahre alt und verheiratet. Über unseren beiden Kinder bin ich in näheren Kontakt mit der Kirchengemeinde gekommen. Beide Kinder haben den evangelischen Kindergarten in Eichlinghofen besucht. Unsere jüngere Tochter wird - wie auch unsere ältere Tochter - ab Sommer die Grundschule in Eichlinghofen besuchen.

Beide haben großen Spaß an gemeinsamen Aktionen der Gemeinde, sei es zu St. Martin, dem Krippenstück in der Weihnachtszeit, dem Gemeindefest, neuerdings dem Young Spirits - Chor oder das Stöbern im Buchladen. Gerne unterstütze ich daher die Arbeit in der Gemeinde, um auch zukünftig vielfältige Angebote hier vor Ort zu finden.

 

 

 

 

Peter Glomb

Von meinen 43 Lebensjahren verbringe ich nun schon 42 in der Gemeinde Südwest. Aktuell wohne ich nach ein paar Jahren Eichlinghofen mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern wieder in Barop. Ich bin seit einigen Jahren ehrenamtlicher Mitarbeiter der Cleverjugend und wurde im Jahr 2020 erstmalig ins Presbyterium berufen. Ich bin überzeugt von der tollen Arbeit, die Haupt- und Ehrenamtliche in unserer Gemeinde leisten und hoffe diese mit meinem Engagement im Presbyterium unterstützen zu können. Mein Wunsch wäre es noch mehr Menschen vom Mehrwert eines aktiven Gemeindelebens zu überzeugen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tobias Grabe
Mein Name ist Tobias Grabe, Jahrgang 1978, und bin seit 2012 Mitglied des Presbyteriums. Bereits seit den 1990er Jahren arbeite ich ehrenamtlich in unserer Gemeinde mit, damals noch in unserer Jugendarbeit. So hatte ich die Gelegenheit auch die Entwicklung unserer gemeinsamen Jugendarbeit Clever von Anfang an mit zu erleben und lange Zeit mit zu begleiten. Heute bringe ich meine berufliche Erfahrung als Architekt in das Amt des Baukirchmeisters mit ein. Grade in Zeiten von schrumpfender Gemeinde und geringer werdenden finanzieller Mittel bietet dieser Arbeitsbereich viele Herausforderungen, die gemeinsam mit dem tatkräftigen Team des Bauausschusses bewältigt werden wollen. Darüber hinaus bin ich Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses unserer Gemeinde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Christiane Herzog

Als ich vor 8 Jahren Presbyteriumsmitglied wurde, habe ich es damit begründet, dass ich mir wünsche, dass meine Kinder die Kirche, neben der wir wohnen nicht nur von außen kennen, sondern auch wissen, was „Christsein“ bedeutet. Nun sind meine 3 Kinder (fast) erwachsen und ich möchte mich für weitere 4 Jahre im Presbyterium engagieren.

Vor 52 Jahren wurde ich in Hombruch geboren und habe den überwiegenden Teil meines Lebens in Hombruch verbracht. Hombruch und die Kirchengemeinde Südwest liegen mir am Herzen.

Der Schwerpunkt meines Engagements lag in den letzten Jahren im Kinder- und Jugendbereich. Und so möchte ich auch weiterhin Mitglied des Kinder- und Jugendausschusses bleiben, in dem ich seit seiner ersten Sitzung Mitglied bin. Zusätzlich möchte ich mich in nächster Zeit im Fundraisingausschuss engagieren.

 

 

 

 

 

 

 

Hans-Herrmann Janssen
Mitglied im Bauausschuss.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jakob Kleiner

Moin Moin,
Jakob Kleiner mein Name.
geboren 1992 in Dortmund, seit 2002 in der Kirchengemeinde Südwest.

Während meiner Konfirmationszeit (2005) habe ich mich schon am Gemeindeleben bei Kinderbibel-Wochen & -Tagen beteiligt, sowie bei verschiedenen Veranstaltungen geholfen.
Nach meiner Konfirmation habe ich mehrere Jahre als Teamer den Konfirmationsunterricht begleitet. Gleichzeitig begann ich bei CLEVER als Teilnehmer bei Segelfreizeiten mit zu fahren, wenig später auch als Mitarbeiter.
Seit vielen Jahren helfe ich bei CLEVER immer dort, wo Hilfe gebraucht wird und meist bei technischen Belangen.
Mein Abitur machte ich 2012 am Stadtgymnasium Dortmund und bin seit 2017 umgemeindeter Innenstädtler.
Derzeit studiere ich im Masterstudiengang Mechatronik in Bochum.
2020 wurde ich in das neue Presbyterium der Kirchengemeinde Südwest gewählt.
Meine Meinung :
Kinder und Jugendliche sind die Zukunft unserer Kirche und in diese Zukunft müssen wir investieren. 
Kurzum braucht die Jugendarbeit Räume, die ihr gesichert zur Verfügung stehen.

Nochmals Moin Moin und einen schönen Tag!

 

Sybille Möx

Ich heiße Sybille Möx und bin im Dezember 1963 geboren. Ich bin Beamtin bei der Stadt Dortmund und freiberuflich als ausgebildete Clownin unterwegs. Dabei bereichere ich die unterschiedlichsten Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene oder gestalte z.B. Theaterprojekte und Geburtstage.

Ich wohne seit 4 Jahren in Dortmund-Barop, und mithilfe der Gemeinde bin ich hier heimisch geworden.

Ich bin bereits im Ausschuss für Gottesdienst und Kirchenmusik aktiv. Und bei verschiedenen Festen und Veranstaltungen habe ich mitgewirkt.

Warum Presbyterin? Ich möchte mich aktiv in die Gestaltung unseres Gemeindelebens einbringen und dazu beitragen, unsere Gemeinde zu einer Lebendigen Gemeinschaft zu entwickeln, die für alle Menschen ein offenes Ohr hat und jedem einen Platz bereitet.

Im Rahmen der Aufgaben im Presbyterium werde ich als Mitglied in den Fachausschüssen „Gottesdienst und Kirchenmusik“ und „Mitglieder, Diakonie, Senioren und Seelsorge“ mitwirken, ebenso im Kindergartenrat für den Kindergarten Barop.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und wünsche mir und uns viel Freude am Gemeindeleben.

 

 

Jürgen Oelker

1977 geboren, verheiratet, eine Tochter
Ich bin Diplom-Betriebswirt und als Prokurist bei einer großen Dortmunder Versicherung beschäftigt. Meine betriebswirtschaftlichen Kenntnisse möchte ich in meiner neuen Funktion als Finanzkirchmeister gerne in die Gemeindearbeit einbringen. In meiner Freizeit verbringe ich gerne gesellige Ausflüge mit meiner Familie. In der Gemeinde bin ich als Prädikant bereits bekannt und freue mich auf alle Gottesdienste und die damit verbundenen Kontakte zu den GD-Besuchern. Die Vorbereitung der Gottesdienste gibt mir Ruhe und Kraft vom übrigen Alltag abzuschalten. In der neuen Funktion hoffe ich, an den notwendigen Beschlüssen mit der notwendigen Weitsicht zum Wohle aller Gemeindeglieder positiv mitarbeiten zu können. 

 

 

 

 

 

 

Andreas Sickert

Mein Name ist Andreas Sickert und ich gehöre dem Presbyterium schon seit einer geraumen Zeit an. Weiterhin sind die Öffentlichkeitsarbeit und die Kirchenmusik meine Themenschwerpunkte. Hier bringe ich mich durch das Musizieren im Gottesdienst oder durch das Planen und Durchführen von Konzerten in die Gemeindearbeit ein. Ich freue mich – hoffentlich bald wieder! – auf viele Begegnungen in der Gemeinde!