Die Corona-Pandemie hat die Welt und damit auch unsere Kirchengemeinde Dortmund-Südwest noch immer fest im Griff. An dieser Stelle wollen wir Sie über alles informieren, was in unserer Gemeinde im Zusammenhang mit dieser weltweiten Katastrophe steht. Ein geistliches Wort wird in regelmäßigen Abstanden hier ebenso erscheinen, wie weitere aktuelle Informationen, Kontakte und Neuerungen! Besuchen Sie uns häufig!

6. Juni 2021
Britta Hülsewig

Herr
Es gibt Leute die behaupten
Der Sommer käme nicht von dir
Und begründen mit allerlei und vielerlei Tamtam
Und Wissenschaft und Hokuspokus
Dass keine Jahreszeit von dir geschaffen
Und dass ein Kindskopf jeder
Der es glaubt
Und dass noch keine dich bewiesen hätte
Und dass du nur ein Hirngespinst
Ich aber höre nicht darauf
Und hülle mich in deine Wärme
Und saug mich voll mit Sonne
Und lass die klugen Rechner um die Wette laufen
Ich trink den Sommer wie den Wein
Die Tage kommen groß daher
Und abends kann man unter deinem Himmel sitzen
Und sich freuen
Dass wir sind
Und unter deinen Augen
Leben.
        Hanns Dieter Hüsch

Ein Wort zum beginnenden Sommer von Hanns Dieter Hüsch.
Der von Gott als liebendem Schöpfer spricht. Der immer an den Funken Gottes im Menschen glaubt. Der „ein Phantast dem Herrn werden“ will, „von zartem Gemüt“ und „von fassungsloser Großzügigkeit“. Der das, was der Sommer uns schenkt und was Gott uns schenkt, einfach genießen kann. Voll Freude. Weil er in all‘ dem die Großzügigkeit und Liebe Gottes spürt und erkennt.
Und der uns an seinem tiefen Glauben teilhaben lässt, ohne zu belehren.

Aufgrund der bundesweit hohen Infektionszahlen befinden wir uns weiterhin im Lockdown. Damit sind alle Arten von Veranstaltungen bis auf Weiteres untersagt. Unsere Gemeindehäuser bleiben daher auch für Gruppentreffen weiterhin geschlossen. Wir reagieren jedoch umgehend auf alle Vorgaben der Landesregierung und überprüfen ständig, welche Gruppentreffen, Chorproben oder andere Veranstaltungen unter Beachtung der Schutz- und Hygienevorschriften der jeweils aktuellen Corona-Schutzverordnung möglich sind.
Mit Ihren Fragen, Wünschen oder sonstigen Anliegen wenden Sie sich bitte an unsere Pfarrerinnen und Pfarrer oder die Gemeindebüros. Da auch die Gemeindebüros für den Publikumsverkehr geschlossen bleiben und ein Teil der Arbeiten im Homeoffice erledigt wird, bietet sich hier der Mailkontakt an. Der Anrufbeantworter des Gemeindebüros an der Harkortstraße wird aber zuverlässig täglich abgehört und Ihre Nachrichten werden so schnell wie möglich beantwortet.

Pfarrerin Britta Hülsewig (Vorsitzende des Presbyteriums)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0231.779925

Pfarrerin Angela Dicke
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel: 0231.716453

Pfarrer Hans-Jürgen Drechsler
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0231.750324

Pfarrer Ralf Wieschhoff
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0231.711764

Gemeindebüro Hombruch
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                                                                                                                                                        

Gemeindebüro Eichlinghofen
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                                                                                                                                                                                             

Das Wichtigste voran: Meiden Sie soziale Kontakte, so schwer es uns Christinnen und Christen auch fällt!

Wir mögen im Moment am besten vor der Erkrankung behütet sein, wenn wir allein bleiben. Einsam sind wir nicht! Wir wissen uns im Gebet verbunden. Drücken wir das doch durch eine Kerze aus, die wir abends um 19.30 Uhr ins Fenster stellen und beten gemeinsam ein Vaterunser. Schließen wir in unsere Bitten und Gebete die Menschen ein, die jetzt eine große Verantwortung tragen: Krankenschwestern, Ärzte, Menschen im Lebensmittelhandel - und nicht zuletzt uns selber, denn jeder ist verantwortlich dafür, dass sich das Virus nicht weiter oder nur sehr verlangsamt ausbreiten kann! Sie mögen ein gemeinsames Gebet sprechen? Sie finden es hier!

Im Folgenden finden Sie Downloads zum Thema, so wie Links zu interessanten Seiten mit Hintergründen zur Krise!